Montage
 
Fenster und Türen
Die Montage Ihrer Fenster und Türen muss von einem Fachmann, dem heutigen Stand der Technik entsprechend und gemäß der Wärmeschutzverordnung bzw. gemäß den RAL-Richtlinien durchgeführt werden. Siehe "ÖNORM B 5320 – Bauanschlussfuge für Fenster und Türen im Außenbauteilen".
 
Innentüren
Die Montage Ihrer Innentüren muss von einem Fachmann durchgeführt werden. Eine "Anleitung für den Zusammenbau und den Einbau einer Bk- Innentürzarge" wird bei der Lieferung in den Zubehörkarton beigepackt.
 
Abdeckklebebänder
Für Abdeckarbeiten (z.B. bei Verputzarbeiten) bei Holz,- Holz-Alu und PVC Fenstern dürfen nur geeignete UV-beständige Klebebänder verwendet werden (z.B. TESA 4438, TESA 4838, od. 3M-Scotch Brand Tape und dgl.), diese Klebebänder müssen auch für wasserlösliche Lasuren geeignet sein. Die Klebebänder sollten nicht länger als 1 Woche der UV-Strahlung der Sonne ausgesetzt werden. Derartige Klebebänder sind bei Bruckner Fenster und Türen GmbH und im guten Fachhandel erhältlich.
 
Wichtiger Hinweis - Kontrolle
Bei den Montagearbeiten und sonstigen Bauarbeiten, (z.B. Innen- u. Außenputz) kann es zu Beschädigungen der Oberfläche kommen. Bei Holz,- u. Holz-Alufenstern müssen diese Schäden sofort durch 2-maliges "Übertupfen" mit einer passenden Dickschichtlasur verschlossen werden. Geschieht dies nicht, kann an diesen Stellen durch die "gebrochene Oberfläche" Wasser eindringen und eine Schadensbehebung zu einem späteren Zeitpunkt erschweren.
 
Wasserdampf in der Bauphase
Der bei der Trocknung von Estrich und Innenputz (jeweils ca. 4 Wochen) entstehende Wasserdampf muss durch ausreichendes Lüften ins Freie abgeführt werden, um während der Bauphase Schäden am Holz zu vermeiden. Siehe auch Kapitel "Tauwasser" und "Lüften".